Frasco Kosmetikspiegel

14.01.2013 12:34

Kosmetikspiegel aus dem Hause Frasco

Seit dem im letzten Jahr vorgenommenem Facelift erstrahlt Kosmetikspiegel-online.de in neuem Glanz. Neben einem völlig neuen Design wurde auch unsere Produktpalette grundlegend erweitert und überarbeitet. Bevor wir dazu übergehen einzelne Produkte oder gar Produktpaletten vorzustellen sowie Ihnen die aktuellsten Angebote zu unterbreiten, ist es uns zunächst ein Anliegen Ihnen unseren Hersteller, die Firma FRAAS, welche Frasco Kosmetikspiegel herstellen, vorzustellen. Die Firma blickt auf eine lange Tradition zurück. Bereits seit 1920 werden in der Metallwarenfabrik im fränkischen Eckental FRASCO Kosmetikspiegel produziert.

FRASCO-Kosmetikspiegel gäben das Spiegelbild in höchster Präzision wieder und schüfen so die Grundlage dafür, durch Pflege, Kosmetik und ein wenig Geduld jenes Maß an Schönheit zu erschaffen, das man in seinem Spiegelbild erkenne, um sich Wohl zu fühlen, so FRAAS.

Durch diese Intention getrieben setzt die Firma FRAAS auf deutsche Wertarbeit: Produziert wird ausschließlich in Deutschland. Auch das legierte Messing stammt ausschließlich aus Deutschland. Die zerrfreien Vergrößerungen sind in 3, 5 und 7facher Vergrößerung erhältlich und entsprechen stets den tatsächlich genormten Wölbungsradien, sodass der Betrachter beim Blick in den Spiegel von einem angenehmen Wohlbefinden begleitet wird. Trotz der überaus langjährigen Tradition steht FRAAS technischen Innovation offen und interessiert gegenüber. So werden mittlerweile auch LED Spiegel mit Touch- Dimm Funktion oder Kippschalter hergestellt. FRASCO Spiegel spiegeln höchste Qualität und Eleganz wieder- egal ob als schlichter zeitloser Begleiter oder in neuem peppigen Look ausgestattet mit LEDs. Und nun wird auch die letzte Hürde einen solchen Spiegel in der Hand zu halten beseitigt. In unserem Online Shop ist es nun auch Ihnen möglich einen Spiegel zu erwerben. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Stöbern in unserem Kosmetikspiegel Shop. Auf Wunsch beraten wir Sie auch gerne persönlich. Bis bald – wenn es wieder etwas neues gibt - hier in unserem Blog.

Firmengeschichte der Firma FRAAS SPIEGEL GMBH & CO KG

1920

Gründung der Firma in Nürnberg, Johannisstraße 146
Herstellung von Geschenkartikeln aus Metall

1944

Alles ist völlig zerstört

1945-47

Aufräumungsarbeiten und Sicherung noch auffindbarer Werkzeuge.

Errichtung eines Notdaches durch den Firmengründer Herrn Paul Fraas.

1948

Weiterer Wiederaufbau. Zur Währungsreform können die ersten Artikel- Bürstengarnituren – angeboten werden. 6-8 Beschäftigte.

1949

Erster Nachkriegs-Exportauftrag aus den USA

1950

Ein Teil des alten Produktionsgebäudes ist wieder hergestellt.

1950-54

Allmähliches Wachstum

1955

Anbau eines neuen Produktionsgebäudes an den Altbau.

1955-1957

Der Umsatz wächst weiter. Vor allem steigt der Exportanteil.

1958

Erstellung eines Bürogebäudes in Nürnberg, Johannisstr. 146.

Hauptverkaufsartikel sind Bürstengarnituren. Langsam entwickelt sich eine kleine Kollektion von Kosmetikspiegeln.

1959

Einrichtung eines eigenen Werkzeugbaus.

1959-64

Herrn Paul Fraas‘ Sohn Manfred Fraas, der Maschinen- und Betriebswirtschaft studiert hat, steigt ins Unternehmen mit ein.

1965

Erwerb eines Fabrikgrundstücks in Eckental (20 km nordöstlich von Nürnberg)

1966-67

Errichtung einer neuen Produktionsstätte in Eckental

1968-75

Ausbau der Kosmetikspiegel-Kollektion. Allmähliche Verlagerung der Produktion von Nürnberg nach Eckental. Musterzimmer und Büro bleiben in Nürnberg.

1976-84

Verschiedene kleine Anbauten in Eckental. Die große Spiegelkollektion wird Hauptumsatzträger. Die Bürstengarnituren rangieren nur noch an zweiter Stelle.

1985-86

Herr Paul Fraas tritt zurück und überlässt die Führung nun seinem Sohn Manfred Fraas

Erstellung eines Bürogebäudes in Eckental neben dem Produktionsgebäude.

Badezimmerspiegel werden ein weiterer Bestandteil des Programms.

1987

Umzug von Büro und Musterzimmer nach Eckental. Büro Nürnberg wird geschlossen.

1988

Herstellung von Kosmetikspiegeln, Badezimmerspiegeln, Friseurbedarfs-Artikeln, Zerstäubern, Bürstengarnituren. 45 Mitarbeiter.

Exportanteil über 50%.

Herr Stilianos Pasalidi, der ein BWL-Studium absolviert hat, übernimmt im Unternehmen die Verkaufsleitung.

1989-1996

Der Produktionsanteil an Friseurbedarfsartikeln, Zerstäubern und Bürstengarnituren wird immer weniger. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Rasierspiegeln, unbeleuchteten Schminkspiegeln zum Stellen und zur Wandmontage sowie an Reise- und Handtaschenspiegeln.

1997-2000

Der Exportanteil steigt weiterhin. Unsere Kunden kommen aufgrund der sehr großen Auswahl  u.a. aus den Bereichen Parfümerie und Kosmetik. Auch Kaufhäuser (KaDeWe/Berlin, Harrods/London, etc.), Badboutiquen, Ladeneinrichter, Geschenkartikelvertriebe gehören zu unserem Kundenkreis. Ein kleiner Teil kommt aus der Hotelbranche im Bereich der Wandspiegel.

2001-2004

Die Hotellerie möchte immer mehr Wandspiegel  und die Spiegel werden als No- Name Produkt  über Hotelausstatter, die die Spiegel mit dem eigenen Produktnamen anbieten, vertrieben. Es werden nun nicht nur unbeleuchtete Wandspiegel sondern auch halogenbeleuchtete Stell- und Wandspiegel entwickelt und produziert.  Herr Pasalidi, der genau weiß, was am Markt gewünscht wird, entwickelt  und kreiert jedes Modell mit viel Aufwand und Liebe zum Detail selbst.

2005

Herr Pasalidi steigt als Mitinhaber ins Unternehmen ein.

2006-2007

Zu den bisherigen Kunden kommen zusätzlich nun noch Schiffsbauer, Reedereien und Architekten hinzu.

2008-2009

Mittlerweile ist die Kaufkraft in Asien gestiegen, so dass ein bestimmter Anteil der FRASCO-Spiegel  „Made in Germany“ auch dorthin geliefert wird und dieser Markt nun nicht nur als Mitbewerber sondern auch zum Kundenkreis zählt.

Die Auswahl der beleuchteten  Stell- und Wandspiegel steigt enorm. Sie werden in verschiedenen Lichtwärmen (cool oder warmwhite) angeboten. Herr Pasalidi hat zudem eine Software entwickelt, die es ermöglicht, dass diese Modelle dimmbar sind und sich nach einer bestimmten Zeit automatisch ausschalten.

2010-2012

Herr Manfred Fraas zieht sich in den wohlverdienten Ruhestand zurück

Herr Stilianos Pasalidi hat alle Firmenanteile erworben und ist alleiniger Inhaber der Firma FRASCO.

Nach oben